Zoll Einstellungstest

Mit dem Online-Testtrainer Einstellungstest und Assessment-Center des Zoll erfolgreich bestehen.

  • Direkte Freischaltung
  • Echte Online-Tests
  • Tausende Aufgaben
  • Lösungen und Expertentipps
  • Videomaterial

Beim Zoll wird zwischen dem mittleren und gehobenen Dienst unterschieden. Zollbeamte im mittleren Dienst sind bei der Grenz- oder Steueraufsicht und der Zollabfertigung im Einsatz. Ihre Aufgaben sind die Kontrolle des Warenverkehrs an den Landesgrenzen, die Durchführung von Steuerprüfungen oder Verwaltungstätigkeiten in dienstlichen Einrichtungen des Zolls. Zollvollzugsbeamte des gehobenen Dienstes sind in erster Linie für die Anwendung verbrauchs- und zollsteuerrechtlicher Bestimmungen sowie die Umsetzungen von Regelungen der EU verantwortlich.

Um im Zolldienst überhaupt die Chance auf einen Ausbildungsplatz oder ein Studium zu haben, müssen die hierfür erforderlichen Voraussetzungen erfüllt werden. Hierzu gehört neben den geforderten Schulabschlüssen auch ein erfolgreich durchgeführter Einstellungstest.

Inhalte und Aufbau des Zoll Einstellungstest

Der Einstellungstest ist die erste große Hürde im Zoll Auswahlverfahren, die mit einer schriftlichen computergestützten Prüfung beginnt. Hinsichtlich der gewählten Laufbahn unterscheiden sich die Inhalte des Auswahlverfahrens beim Zoll nur unwesentlich voneinander. Der größte Teil des Eignungstests ist für den mittleren und gehobenen Dienst identisch und setzt sich aus folgenden Aufgabenbereichen zusammen:

  • Zahlenverständnis
  • Sprachverständnis
  • Arbeitsprobe
  • Wissenstest
  • Gruppenübung mit Diskussion
  • Rollenspiel und Interview

Schriftlicher Einstellungstest beim Zoll

Mit dem schriftlichen Teil beginnt das Zoll Auswahlverfahren, das in einem der zahlreichen Hauptzollämter stattfinden wird. Hast du dich für den mittleren Dienst beworben, musst du für den schriftlichen Test etwa dreieinhalb Stunden einplanen. Bewerber des gehobenen Dienstes haben für die Bearbeitung vier Stunden Zeit, da der Test etwas umfangreicher ist.

Zahlenverständnis

Ein Aufgabenblock des schriftlichen Einstellungstests testet deine mathematischen Fähigkeiten. Bei der Überprüfung deines Zahlenverständnisses geht es um die Anwendung mathematischer Grundlagen, Dreisatz- und Vergleichsrechnung sowie Prozent- und Zinsrechnung. Die Verwendung eines Taschenrechners ist erlaubt.

Sprachverständnis

In einem weiteren aus drei Testteilen bestehenden Abschnitt geht es um die Überprüfung deiner Deutschkenntnisse sowie deiner sprachlichen Fähigkeiten. Im ersten Teil werden Rechtschreibung und Grammatik anhand eines Fehlertextes geprüft, den du entsprechend korrigieren musst. Im zweiten Teil ist dein Text- bzw. Leseverständnis gefragt. Bei dieser Aufgabe liest du zunächst einen Text. Danach sind Fragen dazu per Multiple-Choice zu beantworten. Im dritten (und letzten) Teil zum Thema Sprachverständnis sollst du zeigen, dass du Rechtsvorschriften am Beispiel eines Sachverhalts richtig anwenden kannst. Anhand eines geschilderten Sachverhaltes ist es nun an dir, diesen auf dessen Rechtsgrundlage zu beurteilen.

Arbeitsprobe

Hast du die Tests in Mathematik und Sprachverständnis erfolgreich absolviert, musst du im nächsten Test eine Arbeitsprobe anfertigen. Dabei geht es um einen komplexen Sachverhalt, den du verstehen und anschließend analysieren musst. Auch dieser Test wird in Schriftform erledigt. Wichtig ist dabei, dass du deine Gedanken überlegt und logisch strukturiert zu Papier bringst. Zudem wird auf eine korrekte Rechtschreibung wie auch eine verständliche, sichere und wortgewandte Ausdrucksweise Wert gelegt. Außerdem musst du zum entsprechenden Thema Stellung beziehen.

In der Praxis kann die Aufgabenstellung folgendermaßen aussehen: Dir werden mehrere Textausschnitte vorgelegt, aus denen du die wichtigsten Aussagen und Informationen in einem neuen Text in einer logischen Abfolge zusammenfasst. Mit gewissenhafter Arbeit, Ruhe und Überlegung kannst du beim Verfassen dieser Arbeitsprobe viele Punkte gutmachen. Übereile nichts, sondern nutze die dir zur Verfügung stehende Zeit in vollem Umfang.

Wissenstest

Im letzten schriftlichen Prüfungsteil ist deine Allgemeinbildung gefragt. Bei diesem Wissenstest werden dir viele Fragen aus unterschiedlichen Bereichen gestellt. Hierzu können Fragen zu Politik, Geschichte oder Wirtschaft gehören, nicht nur allein auf Deutschland bezogen. Mit dem erfolgreichen Abschluss des Wissenstests hast du dich automatisch für das mündliche Auswahlverfahren qualifiziert.

Mündliches Auswahlverfahren beim Zoll: Inhalte und Ablauf

Während der schriftliche Teil des Zoll-Auswahlverfahrens für beide Laufbahnen nahezu identisch ist, gibt es hingegen deutliche Unterschiede beim mündlichen Prüfungsteil. Die Aufgaben für den mittleren Dienst lauten:

  • Gruppenübung inklusive Diskussion
  • Rollenspiel
  • Einzelgespräch / Interview

Für den gehobenen Dienst ist der Einzelvortrag zusätzlicher Bestandteil des mündlichen Einstellungstests. Die Aufgaben sind also wie folgt:

  • Gruppenübung inklusive Diskussion
  • Einzelvortrag
  • Rollenspiel
  • Einzelgespräch / Interview

Gruppendiskussion

Bei der Gruppenübung inklusive Diskussion ist es deine Aufgabe, zusammen mit anderen Bewerbern ein vorgegebenes Thema zu diskutieren. Hierbei wird die Gruppe in zwei „Lager“ aufgeteilt. Im Rahmen der Diskussionsrunde sind jedoch nicht nur deine Äußerungen und Wortbeiträge für die Beurteilung interessant. Für die Prüfer ist außerdem wichtig zu erfahren, welches Verhalten du anderen Diskussionsteilnehmern gegenüber zeigst und welche Position (Rolle) du innerhalb der Gruppe einnimmst.

Einzelvortrag

Hast du dich für die Laufbahn im gehobenen Dienst entschieden, musst du zusätzlich einen Einzelvortrag halten. Deine Aufgabe wird es dann sein, deinen Mitbewerbern ein vorgegebenes Thema zu präsentieren.

Rollenspiel

Im Anschluss an den Einzelvortrag folgt das Rollenspiel für alle Laufbahngruppen. Aufgabe hier könnte beispielsweise sein, eine(n) „Kollegen/-in“ davon zu überzeugen, nur noch Nachtschichten zu machen.

Einzelgespräch / Interview

Abschließend wird im mündlichen Auswahlverfahren noch das Einzelgespräch oder Interview geführt. Es dient den Prüfern dazu, deine Persönlichkeit noch besser kennenzulernen, um zu einem möglichst detaillierten Gesamtbild deiner Person zu kommen.

Der Sporttest beim Zoll

Ähnlich wie bei Polizisten/-innen wird auch bei Zöllnern/Zöllnerinnen eine gewisse körperliche Fitness vorausgesetzt. Das verwundert nicht, da auch im Zolldienst Einsätze oftmals sehr anstrengend sind und dich an deine körperlichen Grenzen bringen können. Dein Arbeitgeber muss sich darauf verlassen können, dass du auch bei umfangreicheren Einsätzen volle Einsatzbereitschaft leistest. Deshalb gehört der sportliche Leistungsnachweis beim Auswahlverfahren auch beim Zoll unbedingt dazu.

Der offizielle Sporttest wurde beim Zoll im Jahr 2014 komplett abgeschafft. Das bedeutet aber nicht, dass von dir kein Nachweis deiner sportlichen Fähigkeiten verlangt wird. Anstelle der sportlichen Prüfung wird der Nachweis über den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens (mindestens Bronze) von dir verlangt (nur für den mittleren Dienst).

Sportlicher Nachweis beim Zoll: Wichtige Informationen auf einen Blick

  • Beim Zoll muss seit 2014 kein Sporttest mehr absolviert werden.
  • Nur Bewerber für den mittleren Dienst müssen das Sportabzeichen (Bronze oder höher) vorweisen können.
  • Die letzte Prüfung für das Sportabzeichen darf nicht länger als ein Jahr zurückliegen.
  • Übungen können beim Sportabzeichen individuell gewählt werden.

Auch wenn im Rahmen des Zoll-Einstellungstests keine sportliche Prüfung abgelegt werden muss, musst du deine körperliche Fitness anderweitig belegen können. Hier findest du weitere Infos zum Deutschen Sportabzeichen.

Sportabzeichen ersetzt den Sporttest beim Zoll

Das Deutsche Sportabzeichen ist unabhängig von Organisationen und Vereinen, kann also in jedem Sportverein abgelegt werden. Eine Mitgliedschaft ist hierfür nicht erforderlich. Das Sportabzeichen kann einmal pro Jahr gemacht werden. Damit deine Prüfung beim Zoll als Nachweis deiner sportlichen Leistungsfähigkeit anerkannt wird, darf die letzte Prüfung nicht älter als 12 Monate sein.

Welche Leistungen sind für das Deutsche Sportabzeichen erforderlich?

Zur Erlangung des Deutschen Sportabzeichens gehören Prüfungen in den vier nachfolgenden Disziplinen:

  • Ausdauer
  • Kraft
  • Koordination
  • Schnelligkeit

Zum Erwerb des Deutschen Sportabzeichens ist es erforderlich, in jeder Disziplin (Kategorie) aus mehreren Übungen eine auszuwählen. Einzig und allein das Schwimmen ist als verpflichtende Übung festgeschrieben.

Ausdauer

  • 3.000 m Lauf
  • 10 km Lauf
  • 7,5 km Walking
  • 20 km Radfahren

Kraft

  • Medizinball
  • Kugelstoßen
  • Steinstoßen
  • Standweitsprung
  • Gerätturnen

Schnelligkeit

  • 30 m, 50 m und 100 m Lauf
  • 25 m Schwimmen
  • 200 m Radfahren
  • Gerätturnen

Koordination

  • Hochsprung
  • Weitsprung
  • Schleuderball
  • Seilspringen
  • Gerätturnen

Für alle Übungen gilt: Du musst in deiner Altersklasse jeweils mindestens den Bronze-Status erreichen, um die sportlichen Voraussetzungen für eine Laufbahn beim Zoll zu erfüllen. Für den Ablauf der Prüfungen in den einzelnen Disziplinen ist es dir freigestellt, diese an einem einzigen Tag zu absolvieren oder auf mehrere Tage zu verteilen. Informationen zu den Leistungskatalogen des DOSB findest du hier.

Vorbereitung: Für das Sportabzeichen üben

Wie für alle Prüfungsteile des Zoll-Einstellungstests ist eine gute Vorbereitung enorm wichtig, um dir alle Chancen auf Erfolg zu wahren. Auch wenn du sportlich bist, solltest du für den Erwerb des Sportabzeichens ein Extratraining ansetzen. Lege frühzeitig fest, welche Übungen du in der Prüfung durchführen möchtest und beginne dann mit deinem Vorbereitungstraining. Selbstverständlich sollte der Schwerpunkt deines Trainings auf den Übungen liegen, die du am Ende in der Prüfung absolvieren möchtest. Lust auf Abwechslung? Dann trainiere ab und auch mal andere Übungen aus dem Leistungskatalog, idealerweise in einer sogenannten Disziplin-Gruppe.

Dein Ziel sollte es sein, im Training bessere Ergebnisse zu erzielen als in der Prüfung verlangt. Das gibt dir Sicherheit und Selbstbewusstsein, weil du weißt, dass du die Anforderungen im Training locker erfüllen konntest.

Zoll ärztliche Untersuchung

Auch beim Zoll kann dein Körper bei anstrengenden Einsätzen schnell an seine Grenzen stoßen. Deshalb ist die physische Gesundheit ein wichtiger Faktor für die Einstellung der Bewerber beim Zoll. Im Rahmen der ärztlichen Untersuchung checkt ein Amtsarzt deinen Körper, insbesondere:

  • Reflexe
  • Körperbau mit Skelettsystem
  • Hör- und Sehleistung
  • Herz-Kreislauf-System via EKG
  • Urin- und Bluttest
  • Drogentest

Ausschlusskriterien beim Zoll

Die ärztliche Untersuchung und mögliche Ausschlusskriterien sind für beide Laufbahnen beim Zoll im Vergleich zur Polizei weniger streng. Zudem hast du die Möglichkeit, beim Zoll ausschließlich Innendienst zu leisten, bei dem sich die körperliche Anstrengung in Grenzen hält. Allerdings hast du ebenso die Option, im Vorfeld der abschließenden ärztlichen Untersuchung deinen Lebensstil entsprechend zu ändern (gesunde, ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung), sodass du beim Medizincheck nachhaltig überzeugen kannst.

Es gibt allerdings auch beim Zoll Kriterien, die dich zwangsläufig als dienstuntauglich einstufen. Hinsichtlich deiner Sehkraft darfst du bis zum 20. Lebensjahr maximal 2,0 Dioptrien bei Weitsichtigkeit und maximal 3,0 Dioptrien bei Kurzsichtigkeit haben. Bist du schon älter, liegen die Grenzwerte bei 6,0 Dioptrien (Weitsichtigkeit) und 10,0 Dioptrien (Kurzsichtigkeit). Weitere Ausschlusskriterien sind Erkrankungen der Schilddrüse, von Herz und Lunge sowie anderen Organen. Insgesamt gesehen sind die Chancen auf Einstellung beim Zoll bei körperlicher Beeinträchtigung aber deutlich größer als bei anderen Behörden.

Wann ist der Einstellungstest beim Zoll?

Für den Einstellungstest gibt es beim Zoll insgesamt drei Termine, und zwar jeweils einen für den schriftlichen, den mündlichen sowie den medizinischen Test. Jeder Testabschnitt muss bestanden werden, um zum nachfolgenden eingeladen zu werden.

Termin schriftlicher Test

Der schriftliche Test findet jedes Jahr Anfang November statt.

Termin mündlicher Test

Mit dem mündlichen Auswahlverfahren wird ab Mitte Januar des Folgejahres begonnen. Die Einladung hierzu bekommst du etwa einen Monat vorher. Voraussetzung hierfür ist, dass du den schriftlichen Teil bestanden hast.

Ärztliche Untersuchung

Hast du auch den mündlichen Teil mit Erfolg abgeschlossen wird etwa einen Monat später eine Einladung zum Medizincheck in deinem Briefkasten liegen.

Entscheidung zu Einstellung oder Absage

Ab April wird dir ein schriftlicher Bescheid über eine Zu- oder Absage zugehen.

Fandest du diesen Artikel hilfreich?
[Gesamt:3    Durchschnitt: 5/5]
Scroll Up